Derbysieg gegen Alfdorf

Mit einem 40:29 Kantersieg entscheidet der TVB das Remsderby gegen den TSV Alfdorf deutlicher als noch vor dem Spiel erwartet. Nur in der 1. Halbzeit konnte das Team von Trainer Daniel Wieczorek annähernd mithalten. Während Bittenfeld den 8. Sieg in Folge feierte, steckt Alfdorf wieder tief im Abstiegssumpf fest. Alfdorf ging zwar durch Simon Barreiß mit 0:1 und 1:2 in Führung, danach nahm aber der TVB das Heft in die Hand. Philipp Porges und Alexander Heib brachten Bittenfeld mit 6:4 nach 10 Minuten in Führung. Dominik Sos und Besnik Salja verkürzten zwar nochmals auf 6:5 und 7:6, aber schnell vorgetragen Angriffe der Heimmannschaft, abgeschlossen durch Philipp Porges und Alexander Bischoff führten zur 4 Tore Führung in der 17. Spielminute. Dieser Vorsprung wurde bis zur Pause gehalten (18:14).

Der TVB kam deutlich besser aus der Kabine als die Gäste, innerhalb kürzester Zeit wurde der Vorsprung auf 7 Tore ausgebaut. Treffsicher zeigte sich hier vor allem Djibril M’Bengue der zur Zeit Spielpraxis sammelten für weitere Aufgaben in der Bundesliga-Mannschaft. Die vom Gegner genommene Auszeit half wenig. In der 41. Minute erhöht Nick Haspinger für die Heimmannschaft auf 28:20. Das Spiel war gelaufen. Die Gäste gaben sich auf. Beim 36:22 durch Kai Wissmann war der höchste Abstand mit 14 Toren erreicht. Mit 40:29 viel der Sieg dann auch entsprechend aus.
Bittenfeld hat nun nächste Woche spielfrei und dann das nächste Heimspiel gegen den dann vermutlich bereits feststehenden Meister SV Remshalden.

TVB2: Baldreich, Gantner; Buch(2), Gille(2), Kornmann(3), Schweikardt, M’Bengue(5), Heib(6/2), Bischoff(7), Wissmann(4), Baldauf, Haspinger(3), Porges(8)
TSV Alfdorf/Lorch: Saur, Pistorius; Bauer(6/5), Neumaier(2), Lauber, Schuster(1), L. Rauch(1), S. Bareiß(4/1), D. Rauch(1), Röhrle(2), M. Bareiß(3), Spindler(2), Sos(2), Salja(5)