Schöbinger beendet im Sommer seine TVB-Karriere

Kurz vor Jahresende hat der TVB Stuttgart eine Personalie zu vermelden. Das TVB-Urgestein Florian Schöbinger beendet nach der Saison seine Karriere als Spieler im Trikot des Bundesliga-Aufsteigers und konzentriert sich künftig auf seinen Beruf beim TVB-Hauptsponsor Kärcher. Dem Verein bleibt der 29-Jährige als Marketingbotschafter erhalten. Handball wird Schöbinger in der neuen Saison dann beim ambitionierten Drittligisten HC Oppenweiler/ Backnang spielen.

Florian Schöbinger ist eines der Urgesteine der aktuellen Mannschaft. Im Sommer 2000 kam er als B-Jugendlicher vom TSV Alfdorf zum TV Bittenfeld. Seit dieser Zeit hat er vier Aufstiege und viele tolle Momente im blau-weißen Trikot erlebt. Der TVB ist für den Kreisläufer und Abwehrstrategen zur zweiten Heimat geworden.

Schöb, wie er von vielen genannt wird, hat dabei zu Beginn viel auf sich genommen. Über eine Stunde dauerte die Anreise mit S-Bahn und Transfer zum Training und wieder zurück. Erst mit 18 wurde es etwas leichter, als Flo in einer WG mit Jürgen Schweikardt und Jens Baumbach nach Winnenden zog.  Es ist selbstredend, dass der Aufstieg im Sommer 2015 auch für Florian Schöbinger ein erfüllter Traum war.

Für Schöbinger ist die 1. Liga aber auch ein Kraftakt. Als Business Development Manager arbeitet er beim Hauptsponsor Kärcher. Er ist dort im strategischen Vertrieb mit der Entwicklung neuer Geschäftsfelder beschäftigt. „Eine super spannende Aufgabe“, erzählt Schöbinger.

„Der Spagat zwischen Hochleistungssport und beruflicher Herausforderung ist sehr schwer. Mein Hauptfocus gilt ab Sommer dann dem Beruf“, so Schöbinger.

„Auf jeden Fall war es vor über 15 Jahren der richtige Weg nach Bittenfeld zu wechseln. Mein halbes Leben verbringe ich nun schon mit dem TVB – das ist definitiv meine zweite Heimat“, betont Schöbinger. „Jetzt will ich mit der Mannschaft in dieser Saison auch noch den Klassenerhalt schaffen, das wäre einfach genial“, unterstreicht er.

TVB-Geschäftsführer Jürgen Schweikardt bedankt sich im Namen des gesamten TVBs bei Schöbinger für viele unvergessliche und erfolgreiche Jahre und die Treue zum Verein. „Gerne hätten wir Florian weiterhin im Trikot des TVB gesehen, aber wir verstehen und respektieren seine Entscheidung. Es ist toll, dass er uns in anderer Funktion erhalten bleibt“, erklärt Jürgen Schweikardt, der viele Jahre auch Mitspieler und Trainer von Schöbinger war.

 

Quelle: PM, TVB