Begleite die WILD BOYS nach Aue

Zwei Tage nach dem Porsche Arena-Spiel gegen Tabellenführer Leipzig wird es für die WILD BOYS am 28.12.2014 ganz schwer: Unser Team muss zum Auswärtsspiel beim EHV Aue reisen. Kommt mit und unterstützt die Jungs in der Erzgebirgshalle!

Jerkovic und Schimmelbauer retten einen Punkt

Der Handball-Zweitligist TV Bittenfeld 1898 hat sich am Mittwochabend beim SV Henstedt-Ulzburg mit einem Punkt begnügen müssen. Beklagen darf sich der TVB über das 24:24 (13:12) nicht, schließlich hatte der Aufsteiger eineinhalb Minuten vor Schluss mit 24:22 geführt. Zwei Paraden von Dragan Jerkovic und ein Treffer von Tobias Schimmelbauer retteten den Teilerfolg.

Die 700 Kilometer sollen sich lohnen

Nach der dritten Saisonniederlage steht für den Handball-Zweitligisten TV Bittenfeld heute eine weite Reise an: Beim Aufsteiger SV Henstedt-Ulzburg nahe Hamburg möchte der TVB seine gute Ausgangsposition im Aufstiegsrennen verteidigen. Die „Frogs“ indes sind ein sehr gefährlicher Gegner, der bislang vor allem auswärts Schrecken verbreitet hat.

B1 Jugend

B-Jugend-Württemberg-Liga: TV Bittenfeld vs. HSG Hohenlohe 38:26

C2-Jugend Bezirksklasse

Unglücklicher Punktverlust in letzter Sekunde !

Auswärtserfolg in Fridingen

HSG Fridingen/Mühlheim – TV Bittenfeld 2         8:15 (22:33) Der TV Bittenfeld siegte am Samstagabend bei der HSG Fridingen/Mühlheim mit 33:22. Die weite Anfahrt an die Donau hatte sich also gelohnt und mit dem vierten Sieg im fünften Auswärtsspiel kann der TVB auf eine ordentliche Auswärtsbilanz blicken. Dabei bot das Team von Jens Baumbach gegen…

WILD BOYS unterliegen Hamm 32:33

Im achten Heimspiel hat es den Handball-Zweitligisten TV Bittenfeld 1898 erwischt: Vor 1.722 Zuschauern in der Scharrena musste sich der TVB dem starken ASV Hamm-Westfalen gestern mit 32:33 (15:15) geschlagen geben. In der spannenden und körperbetonten Partie hatten die Gäste in Torhüter Dennis Doden, Ondrej Zrdahala und Marian Orlowski herausragende Spieler.

Schöne Momentaufnahme – mehr nicht

Platz zwei und drei Punkte Vorsprung auf den ersten Nichtaufstiegsrang: Daran könnten sich die Fans des Handball-Zweitligisten TV Bittenfeld gewöhnen. „Natürlich ist das schön“, sagt der Bittenfelder Trainer Jürgen Schweikardt. „Es ist aber eine Momentaufnahme, die wir einzuschätzen wissen.“ Am Freitag kommt der ASV Hamm-Westfalen – mit vier Siegen in Folge.

B1 Jugend

B-Jugend-Württemberg-Liga: TV Bittenfeld vs. SV Remshalden 36:21 (17:7)

C2 Jugend Bezirksklasse

Mutloser Auftritt gegen den Tabellenführer !