Lizenz für den TVB ohne Auflagen

Erneut hat der TV Bittenfeld 1898 wie bereits in den vergangenen Jahren die Lizenz für die kommende Spielzeit 2014/2015 ohne Bedingungen und Auflagen für den Bundesliga-Spielbetrieb erhalten. „Wir haben mit dieser positiven Entscheidung gerechnet. Sie unterstreicht unsere wirtschaftlich seriöse Arbeit“, sagte Jürgen Schweikardt, Geschäftsführer der TV Bittenfeld Handball GmbH. Großen Dank richtet der TV Bittenfeld…

Tippspiel zur Fußball-Weltmeisterschaft

Die Volksbank Stuttgart eG führt ein Tippspiel zur Fußball-Weltmeisterschaft durch. Attraktive Preise stehen für die Gewinner bereit.

Bittenfeld träumt noch von einem Finale

Die erste Entscheidung in der 2. Handball-Bundesliga ist am drittletzten Spieltag gefallen: Die TSG Friesenheim steht als Aufsteiger in die 1. Liga fest. Bittenfeld kann die SG BBM Bietigheim nicht mehr einholen, ganz aus dem Rennen indes ist er noch nicht – und jagt Erlangen. „Sollten Erlangen die Nerven flattern, möchten wir da sein“, sagt der TVB-Trainer Jürgen Schweikardt.

Toller Saisonabschluss für das Perspektivteam

Mit einer starken Angriffs und Gegenstoßleistung gewinnt das Nachwuchsteam des TV Bittenfeld beim TSV Schmiden mit 36:35 und sichert sich nach toller Saison Platz 7 in der Abschlusstabelle.

30 furiose Minuten reichen dem TVB

Bereits zur Halbzeit ist die Handball-Zweitliga-Partie gestern Abend in der Stuttgarter Scharrena entschieden gewesen: Mit 20:7 demütigte der TV Bittenfeld 1898 die SG Leutershausen vor 1783 Fans. Nach der Pause ließ es der TVB ein wenig zu gemächlich angehen, der 32:22-Sieg war freilich nie gefährdet. Djibril M’Bengue warmit sieben Treffern der erfolgreichste Werfer.

TVB 1898 empfängt Leutershausen

Vor dem drittletzten Spieltag hat’s den TV Bittenfeld richtig erwischt: Gegen die SG Leutershausen muss er heute Abend verletzungsbedingt auf Michael Schweikardt, Simon Baumgarten und Lars Friedrich verzichten. „Ich habe volles Vertrauen in die Spieler, die in die Bresche springen werden“, sagt der TVB-Trainer Jürgen Schweikardt.

Derby gegen Bietigheim komplett ausverkauft

Am letzten Spieltag treffen die WILD BOYS im Derby auf die SG BBM Bietigheim. Für das Spiel sind alle Sitz- und Stehplätze vergriffen.

„Alle Spieler hängen sich voll rein“

Ein bisschen enttäuscht sind die Bittenfelder Zweitliga-Handballer schon, weil sie einfach nicht näher herankommen an die Aufstiegsplätze. Der Trainer ist dennoch zufrieden. „Die Spieler sind immer aufs Neue fokussiert und hängen sich voll rein“, sagt Jürgen Schweikardt. Wie beim ungefährdeten 31:23-Sieg gegen die HG Saarlouis am Sonntag.

Wohnzimmer SCHARRena gegen HG verteidigt

Auch wenn der Aufstieg in die 1. Handball-Bundesliga nur noch theoretisch möglich ist: Der Zweitligist TV Bittenfeld hat sich am viertletzten Spieltag noch einmal ins Zeug gelegt und der abstiegsgefährdeten HG Saarlouis beim 31:23 (16:10) keine Siegchance gelassen. Dabei bekamen die 1320 Zuschauer gestern Abend in der Scharrena durchaus Ungewöhnliches geboten.

WILD BOYS trotzen dem Zweiten einen Punkt ab

Der TV Bittenfeld 1898 hat beim heimstarken Aufstiegsaspiranten HC Erlangen nach starkem Kampf einen Punkt geholt. Beim 24:24 (12:15) erzwang sich der TVB einen Traumstart und spielte eine überragende erste Halbzeit. Im zweiten Durchgang ließ Bittenfeld dann zu viele Chancen liegen, um sogar beide Zähler aus Mittelfranken entführen zu können.