WILD BOYS setzen nach – Sieg in Aue!

Ein Herzschlagfinale zum Jahresende: Der TV Bittenfeld 1898 holt innerhalb von zwei Tagen 4 weitere Punkte. Nach dem Heimsieg in der Porche Arena gegen Leipzig besiegt das Team auch den EHV Aue nach großem Kampf in der Erzgebirgshalle.

Der TVB führte im ersten Durchgang bereits mit 5:9, gab dann aber diese Führung wieder leichtsinnig her. Unnötige Fehler im Spielaufbau und vergebene Torchancen gegen den besten Akteur Aues, Torhüter Radek Musil, sorgten für das 12:12 zur Halbzeit.

Im zweiten Durchgang wechselte die Führung hin und her, Aue schien das Spiel an sich reißen zu können. Auch weil Michael Schweikardt im zweiten Durchgang aufgrund einer Knöchelverletzung nicht mehr eingreifen konnte. Doch die WILD BOYS übernahmen – stark kämpfend und die letzten Reserven mobilisierend – das Ruder und erzielten eine Minute vor dem Ende die 23:22-Führung. Ein verworfener Siebenmeter und der Treffer zum 24:22 durch Dominik Weiß besorgten den Endstand. Und zwei Punkte für den TVB!

Ausführlicher Bericht folgt…