Altjahreswanderung 2014

AMTLICHE BKANNTMACHUNG!
Die diesjährige Altjahreswanderung findet am Samstag, den 27.12.2014 statt. Treffpunkt ist um 9:00 Uhr am Vereinsheim. Weitere mehr oder weniger wichtige Infos und sinnige oder unsinnige Angaben folgen unten.

Und schon wieder hat die Erde die Sonne einmal umrundet. Und so sicher wie Silvester das Jahr abschließt so sicher ist auch, dass die Altjahreswanderung das wieder einmal ereignisreiche und erfolgreiche TVB-Jahr abschließt. Diesmal schonen wir die Umwelt noch mehr, denn wir verzichten auf Busse und Bahnen und beginnen die Wanderung mit einem "native Starting Point" – also von Biddafeld aus.

Über die Höhenzüge um Bittenfeld herum, durch dunkle Wälder über windige mit atemberaubenden Ausblicken übersäte Pfade werden wir wandern. An unserem heimatlichen Fluss entlang – der immerhin dor Büsing überlebt hot – über saftige (en der Zeit leider blos vom Rega) Baumwiesen ond zaggerte, mit Dreckbolla überfüllten Äcker hinab nach Hohenacker und zur Rems. Aber dann net Richtung Woiblenga, wieso au. Sondern wir folgen dem Bach bis zum Hauptstrom der Schwaben, dem Neckar. Hier werden wir uns vom gleichmäßigen treiben des trüben Wassers zur erschdbesten Brücke führen lassen um endlich end Wirtschaft zu kommen. Vielleicht laufet mir au ganz andersch, je nach Tagesform. Auf alle Fälle warten am Ziel köstliche Speisen auf uns und auch was gegen den Durschd. Die Heimreise ist wie immer nicht geplant, der Pfad ist aber nicht allzu lang. Irgendwie wird die TVB-Karavane dann in die schöne Heimat zurückkehren. Onder Omständ au omständlich über Schwoiga. Do hot oinor aus verseha z´viel Wei gmacht, ond den muss er jetzt verkaufa – do sott mor helfa. Deshalb ist eine Ankunft im schönen Bittenfeld am selben Tag durchaus möglich, aber wahrscheinlich unwahrscheinlich.

Auf geht’s Sportkammeraden vom Turnverei, wir treffen uns am Samstag, 27.12.2014 pünktlich um 9:00 Uhr am Vereinsheim. Hoffentlich hot´s en Tag vorher in der PorscheArena was zom feira geba, no isch au 9:02 Uhr no in Ordnung.