Neuer Shuttle-Fahrplan am Samstag

Der Bus-Shuttle der Volksbank Stuttgart wird am Samstag wie gewohnt die Handballfreunde aus dem Rems-Murr-Kreis an die SCHARRena und zurück bringen. Auf Grund der Anwurfzeit und der anschließenden DFB-Pokalfinal-Übertragung in der Halle kommt es aber zu veränderten Fahrzeiten.

Kein Glück in den entscheidenden Situationen

Es ging zwar eigentlich um nichts mehr für den Handball-Zweitligisten TV Bittenfeld im vorletzten Auswärtsspiel in Hildesheim. Die 23:24-Niederlage fuchst den Interimstrainer Jürgen Schweikardt dennoch. „Wir waren in den zweiten 30 Minuten das bessere Team“, sagt er. „Am Ende hat uns einfach das Glück gefehlt.“

Großer Kampf des TVB wird nicht belohnt

Im einzigen Sonntagspiel der 2. Handball-Bundesliga hat sich der TV Bittenfeld gestern bei Eintracht Hildesheim unglücklich mit 23:24 (10:14) geschlagen geben müssen. Nach einem mäßigen Beginn steigerte sich der TVB und holte einen Sieben-Tore-Rückstand auf. 27 Sekunden vor dem Ende scheiterte er an der Latte und verfehlte den verdienten Punktgewinn.

4000 Freunde im Facebook – mitmachen & gewinnen!

Als erster Handball-Zweitligist haben die WILD BOYS die Schallmauer von 4000 Freunden im Facebook durchbrochen. Als großes ‚Danke schön!‘ möchte die Mannschaft etwas zurückgeben und spendiert 2x 5 Karten für ein Spiel in der Porsche Arena in der kommenden Saison.

TVB ohne Müller, Weiß und Schöbinger

Beim deutlichen 36:24-Sieg gegen den TuS Ferndorf fehlten dem TV Bittenfeld Michael Schweikardt und Dominik Weiß. Im vorletzten Auswärtsspiel bei Eintracht Hildesheim am Sonntag muss der TVB auf Torhüter Jürgen Müller, Florian Schöbinger und Weiß verzichten. „So wird’s ganz schwer für uns, etwas zu holen“, sagt der Trainer Jürgen Schweikardt.

Saisonfinale inklusive DFB-Pokalfinale

Am 1.Juni steigt in der SCHARRena Stuttgart das letzte Heimspiel der Saison. Die WILD BOYS empfangen den HC Erlangen und wollen sich natürlich mit einem Erfolg von den eigenen Fans verabschieden. Gemeinsam können sich Spieler und Zuschauer im Anschluss das DFB-Pokalfinale in der Halle ansehen.

TVB beklagt gleich drei Ausfälle

Während der TV Bittenfeld 1898 über die gesamte Saison nahezu verletzungsfrei geblieben ist, erwischt es den Kader der WILD BOYS jetzt umso härter. Mit Florian Schöbinger, Dominik Weiß und Jürgen Müller fallen gleich drei Akteure verletzt aus, zwei aus diesem Kreis werden in dieser Saison kein Spiel mehr bestreiten.

Saison-Aus für Bittenfelds Schöbinger

Eine Hiobsbotschaft trübt die Freude der Zweitliga-Handballer des TV Bittenfeld über den überzeugenden 36:24-Heimerfolg über Ferndorf. Der angeschlagen in die Partie gegangene Florian Schöbinger fällt für den Rest der Saison aus. Die Diagnose lautet Mittelhandbruch. Wahrscheinlich ebenfalls im Auswärtsspiel in Hildesheim fehlen wird Torhüter Jürgen Müller.

Ersatzgeschwächter TVB gewinnt locker

Trotz massiver personeller Probleme haben die Zweitliga-Handballer des TV Bittenfeld ihr vorletztes Heimspiel in der Stuttgarter Scharrena locker mit 36:24 (17:10) gewonnen. Das lag vor allem am erschreckend schwachen Gegner TuS Ferndorf, für den das Kapitel 2.Liga wohl nun erledigt ist. Mit dieser Leistung hat die Mannschaft in der Klasse aber auch nichts verloren.

Starker Auftritt der dezimierten WILD BOYS

Der TV Bittenfeld 1898 hat das Heimspiel gegen die TuS Ferndorf überraschend souverän mit 36:24 (17:10) gewonnen. Ohne den gesperrten Michael Schweikardt und dem an der Schulter operierten Dominik Weiß sowie den angeschlagenen Florian Schöbinger und Lars Friedrich schien die Aufgabe schwer zu werden. Doch die verbliebenen WILD BOYS haben eine starke Partie gezeigt.