Im ersten Auftritt in der PorschArena erfolgreich

TV Bittenfeld 2 – TSV Schmiden 34:25 (12:12)
Der TV Bittenfeld 2 konnte bei seinem ersten Auftritt in der PorscheArena überzeugen und besiegte den Lokalrivalen aus Schmiden deutlich mit 34:25. Die Bittenfelder dominierten nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte die Gäste im zweiten Durchgang und durften nach dem Erfolg in Schwaikheim einen weiteren Lokalderby-Sieg feiern.

Der Anfangsphase verlief nach Maß für die Gastgeber. Die wirkten konzentriert, zeigten ein starkes Rückzugsverhalten und spielten in der Abwehr und im Angriff unter der Regie von Marvin Gille überzeugend auf. Vor allem das Spiel über den Kreis brachte die Abwehr des TSV Schmiden ein ums andere Mal in Verlegenheit. Und Alexander Bischoff verwertete sicher, erzielte allein drei der ersten sechs Tore des Gastgebers. Der TVB führte mit 6:3 konnte aber diesen Vorsprung nicht lange halten. Denn allmählich kam Schmiden besser ins Spiel agierte in der Abwehr konzentrierter und brachte im Angriff  Rückraumspieler Sebastian Bürkle immer wieder in gute Wurfgelegenheit. Der erzielte dann auch den 8:8 Ausgleichstreffer, doch der TVB hielt dagegen und holte sich die Führung durch ein Tor des starken Marc Baldauf wieder zurück. So ausgeglichen ging es bis zur Pause weiter. Halbzeitstand 12:12.

Nach dem Wechsel war es mit der ausgeglichenen Partie aber dann vorbei. Der TVB legte zu und konnte innerhalb von wenigen Minuten auf 15:12 wegziehen. Zwar wehrte sich der TSV noch energisch und blieb auch bis zum 19:17 dran. Doch Bittenfeld wurde immer stärker zeigte im Angriff ein variables Spiel und hatte mit Lukas Volz und Julian Linsenmaier einen durchschlagskräftigen Rückraum dem jetzt alles gelang. Auch die Abwehr stand sehr sicher und ließ  kaum ein Durchkommen mehr zu. Aus dieser guten Defensive heraus überrannte man die Gäste regelrecht.  Das 24:17 in der 46. Minute war schon so etwas wie die Vorentscheidung. Der TVB hatte jetzt mächtig Spaß und zeigte sich langsam füllenden Rängen in der PorscheArena weiter von seiner besten Seite. Am Ende siegte der TV Bittenfeld verdient mit 34:25 und hat sich mit diesem Sieg vor der Winterpause erst mal auf den 11. Tabellenplatz gesetzt. Man hat den Platz mit dem TSV Schmiden getauscht. Beide Mannschaften müssen im neuen Jahr aber noch kräftig Punkte sammeln, um nicht in den Abstiegsstrudel zu kommen.

Der nächste Auftritt des TVB ist das Auswärtsspiel am 11.01.2014 in Weilstetten. Nach einer kurzen Pause wird sich der TVB wieder einer kleinen Vorbereitungsphase widmen um im neuen Jahr besser in die Runde zu kommen. Und wird dann hoffentlich auch die nötigen Siege holen. Was in der Mannschaft steckt, haben die letzten beiden Spiele gezeigt.

TV Bittenfeld: Max Baldreich und Tobias Klemm im Tor, Julian Linsenmaier (7/3), Jeremiah Gantner, Marvin Gille (2), Marc Baldauf (3), Kai Wissmann (1), Tom Kuhnle (4), Lukas Volz (7), Wolfgang Federhofer, Alexander Bischoff (7), Jens Baumbach (1), Marc Wissmann (1), Pascal Luithardt (1).

TSV Schmiden: Kevin Kirr, Thomas Fink im Tor, Marcel Lenz (5), Alexander Gora, Marl Leinhos, Julian Maier, Sascha Laurenz (2), Sebastian Bürkle (5), Felix Purkert (2), Mirko Büchte (1), Aaron Blessing (1), Marius Roming (5/2), Lucca Holder (2), Jakob Jungwirth (2/1).