A-Jugend Württembergliga – A-Jugend erkämpft mit Rumpf-Truppe Herbstmeisterschaft

Ohne die am Abend bei den Aktiven in Schwaikheim groß aufspielenden Linsemaier,Volz, Kuhnle und Klemm, dafür mit 5 B-Jugendlichen, trat die männliche A-Jugend des TV Bittenfeld in Oeffingen an und erkämpfte sich die inoffizielle Herbstmeisterschaft.

Dabei zeigte die Rumpf Truppe von Anfang an mit einer aggressiven 5:1 Deckung dass Sie auch in dieser Besetzung gewillt waren die Punkte nicht kampflos zu verschenken. Im Angriff zeigte vor allem Tim Sprenger nach langer Verletzungspause in der Anfangsphase mit 3 Treffern in Folge seine Treffsicherheit. Kilian Berger zog auf der Spielmacherrolle geschickt die Fäden und brachte sein Team beim 13:11 erstmals mit 2 Toren in Führung. Hinten machte Bobby Gantner in der ersten Halbzeit gleich reihenweise freie Wurfgelegenheiten des Gegners zu nichte. Leider kostete eine kurze Phase der Unaufmerksamkeit im Rückzugsverhalten dem jungen Team eine deutlichere Führung und man musste sich mit einem 14:14 zur Pause zufrieden geben.

Anfang der zweiten Halbzeit stellte die Mannschaft des HSC Schmoeff auf eine offensive 4:2 Deckung um was Bittenfeld zunächst gar nicht schmeckte. Hinzu kamen einige Zeitstrafen gegen Bittenfeld und beim 21:23 drohten die Young Boys auf die Verliererstraße zu rutschen. Trotzig folgte jedoch die stärkste Phase der Gäste aus Bittenfeld. Mit aller Macht stemmte man sich gegen die drohende Niederlage. Der inzwischen eingewechselte Jean Paul Seidel im Tor war kaum noch zu überwinden und im Angriff nutzten die schnellen Vincent Baumann und Florian Burmeister die sich durch die offensive Abwehr bietenden Räume. Ein 8:1 Lauf entschied die Partie beim 29:24 vorzeitig für das aufopferungsvoll kämpfende Team. In der Schlussphase übernahm Simon Oehler die Verantwortung und lies mit seinen Toren den Gastgeber nicht mehr näher als 3 Tore herankommen.

Durch diesen 33:30 Auswärtssieg sichert sich die A-Jugend die Herbstmeisterschaft und kann mit großem Selbstvertrauen ins neue Jahr blicken.

Gantner, Seidel; Heyden(1), Baumann(4), Sprenger(8), Burmeister(3), Berger (4/1), Pianca(1), Oehler(6), Bok(1), Bauer(2), Baldauf(3/2)